Grüner Spaziergang durch Aldingen

Bei einem vom Ortsverband der Remsecker Grünen organisierten Spaziergang durch Aldingen fielen den Spaziergängern zahlreiche Veränderungen der letzten Jahre auf. Auf den ersten Blick hat sich im Aldinger Zentrum wenig verändert, die Grund- und Nahversorgung der Bevölkerung scheint mit Supermarkt, Bäckereien, Metzgereien, Apotheken, Frisören, Blumenläden und weiteren Geschäften gesichert.

Monika Voggesberger, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen im Gemeinderat, bezeichnet Aldingen als den "städtischsten Ortsteil unserer Stadt". Die Attraktivität des Aldinger Zentrums sei in den letzten Jahren gewachsen. "Dabei waren die Förderungen aus dem Landessanierungsprogramm sehr hilfreich", so Voggesberger.

Mit den Fördergeldern wurden sowohl kommunale als auch private Investitionen unterstützt und insbesondere auch das Wohnumfeld verbessert. Viele ältere Gebäude sind entweder saniert oder abgerissen worden, um danach neue und moderne Wohngebäude zu errichten. Baulücken gibt es nicht mehr viele in Aldingen.

Das Durchfahrverbot für LKW's in Aldingen sowie Tempo 30 in der Neckarstraße finden die Grünen positiv, das hätte die Wohnumfeldsituation deutlich verbessert.

 

Gefahr Nord-Ost-Ring

Eine große Gefahr für Aldingen sehen die Grünen im Nord-Ost-Ring. Der Spaziergang führt sie auch zur Allee am Sonnenhof. Bei dieser Allee soll der Nord-Ost-Ring verlaufen und beim Bau- und Gartenmarkt Hornbach den Neckar queren. "Wer hier läuft und schaut, sieht wie nah der Nord-Ost-Ring an Aldingen liegt", sagte Karl Burgmaier, der Fraktionsvorsitzende der Grünen. Er ist überzeugt, dass "der Nord-Ost-Ring nicht nur wertvolle Naherholungsflächen zerschneidet, sondern für Aldingen viel zusätzlichen Lärm bringt". Das würde die Attraktivität des Wohnstandorts Aldingen beeinträchtigen, meint er.

Schulentwicklung

Als großes Projekt für die nächsten Jahre sehen die Grünen die Neuordnung des Areals bei der Grund- und Gemeinschaftsschule sowie der Gemeindehalle. Die Grünen sind für den Neubau der Gemeinschaftsschule, eine Sanierung sehen sie skeptisch.