Grüne OV Remseck

Kontroverse Diskussion um P&R-Platz Hornbach

In Remseck will der Verband Region Stuttgart (VRS) die 266 P&R Plätze bei der Haltestelle Hornbach zu einem Mietpreis von 180 € pro Parkplatz von der Stadt mieten. Das wären dann zusätzliche Einnahmen für die Stadt in Höhe von 48 000 € pro Jahr.

Eine Vereinbarung zwischen der Stadt und dem VRS soll nach dem Gemeinderatsbeschluss vom Dienstag demnächst abgeschlossen werden. Das bedeutet, dass nicht mehr die Stadt Remseck, sondern der VRS das Kommando bei der Bewirtschaftung der Parkplätze hätte. Wahrscheinlich muss dann langfristig für die Nutzung der P&R-Plätze gezahlt werden.Das gefällt uns nicht, weil wir den ÖPNV auch durch niedrigere Nutzungsgebühren attraktiver machen wollen und damit die Autofahrerinnen und Autofahrer zum Umsteig auf Busse und Bahnen animieren wollen..

Andererseits wissen wir, dass der P&R-Platz Hornbach sehr stark genutzt und oft voll belegt ist. Wir brauchen daher mehr P&R-Plätze. Für den Bau zusätzlicher P&R-Plätze ist die Stadt zuständig und sie ist auch bereit neue zu bauen. Es wäre gut, wenn die Stadt neben den Eigenmitteln dazu auch umfangreiche Fördermittel bekommen könnte. Das Land bezuschusst den Bau von P&R-Plätze mit bis zu 4500 € im Parkhaus und 1500 € ebenerdig. Wenn allerdings die Vereinbarung zwischen Stadt und VRS abgeschlossen ist, kommen noch Zuschüsse des VRS im gleichen Umfang hinzu.Das wären dann

9000 € im Parkhaus und 3000 € ebenerdig. Die Baukosten sind zwar noch höher, aber das ist eine sehr attraktive Bezuschussung!

Abwägung der Vor- und Nachteile

Der Abschluss der Vereinbarung zwischen Stadt und VRS hat daher mittel- und langfristig Vorteile (Mieteinahmen, Zuschüsse) und Nachteile (Wegfall des kostenlosen Parkens). Sind wir daher für oder gegen den Abschluss einer solchen Vereinbarung? Die Antwort auf diese Frage war für die Mitglieder unserer Fraktion nicht einfach. Auch nach intensiver Diskussion hatten wir keine einheitliche Meinung, so dass wir unterschiedlich abgestimmt haben.

Stärkung des ÖPNV

Wir Grünen sind Anhänger des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) und wir wollen Autofahrer zum Umsteigen vom Auto in die öffentlichen Verkehrsmittel animieren. Dabei können niedrigere Fahrpreise helfen (ein Anfang hierzu ist mit der VRS-Tarifreform gemacht u.a. mit nur noch 2 Zonen von Remseck nach Stuttgart ab Dezember) ebenso wie Park & Ride-Plätze. Wir wollen den ÖPNV u.a. aus ökologischen Gründen ausbauen, weil er im Vergleich zu den Autos pro Fahrgast weniger Flächen und Energie verbraucht sowie weniger Schadstoffe emittiert. Park & Ride-Plätze bieten für Autofahrer Abstellmöglichkeiten für ihre Autos nahe an ÖPNV-Haltestellen. So bietet der Park & Ride- Platz an der U12-Haltestelle Hornbach Autofahrern die Möglichkeit, ihren Pkw vor den Toren von Stuttgart abzustellen und ohne Stau und Parkplatzprobleme mit der U-Bahn in die Stuttgarter Innenstadt zu gelangen.