video_label

Konkrete Maßnahmen zum Klimaschutz

Die Klimakrise ist das drängendste Thema unserer Zeit. Als letzte Generation haben wir die Chance, die Erderwärmung auf 1,5 Grad zu begrenzen. 2018 war das wärmste Jahr in Baden-Württemberg seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. Ein Hitzerekord folgt mittlerweile dem anderen.

 

Die wärmsten Sommer fielen allesamt auf die vergangenen Jahre. Die Folgen:

  • Rekord-Trockenheit
  • Ernteausfälle
  • Wasserknappheit.


Wir können damit umgehen. Noch. Andere Teile der Erde nicht mehr. Der Zyklon in Mosambik. Überschwemmungen in den USA und China. Die Dürre am Horn von Afrika. Die Klimakrise nimmt Menschen die Lebensgrundlage und bedroht zahlreiche Arten. Unser Klimasystem steht kurz davor, kritische Schwellenwerte zu erreichen. Sind diese Kipppunkte erreicht, gibt es keinen Weg zurück. Wir Grüne haben verstanden. Der Kampf gegen die Klimakrise ist das größte zivilisatorische Vorhaben unserer Zeit. Wir müssen jetzt handeln.

Konkret heißt das:

  • Wir wollen CO2 einen Preis geben. Über einen fairen Preis für CO2 können wir Klimaschutz belohnen und Emittenten zur Kasse bitten.
  • Wir wollen raus aus der Kohle: Die Kohleverstromung ist schädlich für das Klima und behindert den Ausbau der Erneuerbarer Energien. Deshalb wollen wir die schmutzigen Kohlemeiler abschalten.
  • Wir wollen klimaschädliche Subventionen wie z.B. das Dienstwagenprivileg beenden. Wir wollen umsteuern und Steuergeld stattdessen für zukunftsfähige Mobilität, erdölfreies Wirtschaften oder klimafreundliches Wohnen ausgeben.

CO2-Fußabdruck

Der CO2-Fußabdruck veranschaulicht, wie viel Treibhause wir pro Jahr ungefähr verursachen. Wie hoch der CO2-Fußabdruck einer Person ist, liegt zum einen an Faktoren, die wir als Einzelne schwer beeinflussen können: Wie klimaschonend sind Infrastruktur, Gebäude oder die Wirtschaft in unserem Land? Zum anderen hängt er davon ab, wie wir persönlich leben: Wie reisen wir, wie viel Strom verbrauchen wir, was essen wir? Auch wenn der CO2-Fußabdruck nur eine Annäherung ist: Er zeigt, wie viel wir noch für die Klimaneutralität tun müssen.  

Der durchschnittliche CO2-Fußabdruck beträgt weltweit 7,4 t.In die kleinsten Schuhe passen Menschen in Entwicklungsländern wie Äthiopien, Eritrea, Kongo oder Niger. Auf größeren Füßen leben Menschen in den USA, Australien und in den Golfstaaten. Der durchschnittliche Deutsche liegt mit 11,6 t im oberen Mittelfeld. Der große Schuh rechts im Bild zeigt unseren Fußabdruck im Detail.

Baden-Württemberg an die Spitze

Wir wissen, dass wir in Baden-Württemberg als einer der reichsten Regionen der Welt eine besondere Verantwortung haben. Deswegen arbeiten wir Grüne hart dafür, Baden-Württemberg zum Musterländle für Klimaschutz zu machen. Wenn wir es schaffen, den Wandel hin zur klimafreundlichen Wirtschaft erfolgreich zu gestalten und unseren Wohlstand vom Ressourcenverbrauch zu entkoppeln, werden wir weltweit Nachahmer*innen und Partner*innen finden. Öl ist das Schmiermittel der alten Welt, die uns an den Abgrund geführt hat. Der Klimaschutz ist der Innovationstreiber der neuen Welt. Und sichert die Überlebensfähigkeit unserer Kinder und Enkel.

NOCH

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

bis zur Landtagswahl

expand_less