Grüne OV Remseck

170 000 € für Hochdorf

Die Stadt Remseck erhält für den Stadtteil Hochdorf in diesem Jahr 169 480 € aus dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR). Die Gelder verteilen sich auf zwei kommunale Projekte und zwei private Projekte.

Mit den Projekten werden entsprechend der Zielsetzung des ELR Strukturen im Ort verbessert und dadurch der Ort für die Dorfgemeinschaft noch attraktiver. Die beiden kommunalen Projekte sind:

  • Neue Räume für die Hobbybude am bisherigen Standort und
  • Weitere Umgestaltung des Schlossgartenareals zu einem großen Spielplatz mit Klettergarten

 

Für die Hobbybude gibt es einen Zuschuss in Höhe von 113 200 € und für den Spielplatz 19 480 €. Für die Gestaltung des Schlossgartenareals am Zipfelbach hat die Stadt Remseck bereits letztes Jahr einen Zuschuss in Höhe von 47 000 € aus ELR erhalten.

 

Was wird konkret gemacht?

 

Im Bereich zwischen Schloss und Zipfelbach entsteht ein Areal für alle Generationen mit Angeboten für Kinder, Jugendliche, Familien und Senioren. Das Projekt ist aus dem Bürgerbeteiligungsprozess "BürgerForum Hochdorf" entstanden. Wir sehen die Fördermittel auch als Honorierung dieses bürgerschaftlichen Engagements. Ein erster Baustein war die Pflanzung einer Baumreihe im letzten Frühjahr. Danach folgte die Verbreiterung des Zipfelbachs und die Anlage von Sitzstufen. Jetzt soll der Spielplatz hinzukommen.

 

Das Gebäude der Hobbybude aus den 1960er Jahren steht inzwischen durch Risse und Setzungen auf "wackligen Füßen". Es soll jetzt durch neue und moderne Räume ersetzt werden. Wir finden die Arbeit der Hobbybude für die Kinder- und Jugendarbeit sehr wichtig und freuen uns sehr, dass noch in diesem Jahr neue Räumlichkeiten geschaffen werden. Die Hobbybude wird dann auch in Zukunft ein wichtiger Teil des sozialen und gemeinschaftlichen Lebens in Hochdorf bleiben können.

 

ELR-Förderung in Hochdorf

 

Hochdorf gilt nach den Kriterien des ELR als ländlich geprägter Ort und kann daher vom ELR profitieren. Unsere Fraktion hatte die Stadtverwaltung bereits vor über 10 Jahren auf diese Fördermöglichkeit hingewiesen. Zunächst zeigte sich die Stadt hierzu jedoch abweisend und erst im Zusammenhang mit dem Neubau der Gemeindehalle erkannte sie dieses interessante Finanzierungsinstrument. Inzwischen hat Hochdorf vom ELR gut profitiert. Hochdorf hat aus dem ELR in den 10 Jahren seit 2009 für 9 Projekte, davon 5 kommunale und 4 private Projekte, über 1 Mio. € bekommen. Mit 750 000 € war der Neubau der Gemeindehalle das bisher größte ELR-geförderte Projekt in Hochdorf.