Fuß- und Radweg zwischen Neckarrems und Hochberg saniert

Es ging teilweise schon holprig für Radfahrer, vor allem wenn Wurzeln von angrenzenden Bäumen den Asphalt gelupft hatten. Jetzt wurde der Weg an den holprigsten Stellen mit Pflastersteinen saniert.

 

Die Fugen zwischen den Pflastersteinen haben zudem den Vorteil, dass sie wasserdurchlässig sind. Aus ökologischer Sicht ist das sicher gut, ob das Fußgänger und Radfahrer auch so sehen, wird sich noch zeigen. Die Stadt bringt als Argument für die Pflastersteine, dass Wege mit Pflastersteinen schneller und kostengünstiger repariert werden können. Jetzt hoffen wir mal, das hier in den nächsten Jahren nicht repariert werden muss!

Uns ist wichtig, dass die vorhandenen Fuß- und Radwege regelmäßig unterhalten werden und damit in einem guten Zustand. Dazu gehören für uns auch die Feldwege, die nicht nur von Fußgängern und Radfahrern, sondern auch von den Landwirten genutzt werden.

expand_less